Für Menschen wie Lehrerinnen und Lehrer ist die Stimme das Hauptwerkzeug, um zu unterrichten. Aber für andere ist die Stimme das, was ihnen hilft, Geld zu verdienen, z. B. für Sängerinnen und Sänger. Sängerinnen und Sänger können ihre Stimme stundenlang in einer Show einsetzen und werden überall erkannt. Schauspieler wie Morgan Freeman sind für ihre Stimme bekannt. Es ist jedoch wichtig, dass die Stimme als Instrument und Arbeitsmittel stets geschont wird.

Das wahrscheinlich häufigste Gesundheitsproblem im Zusammenhang mit der Stimme sind die Stimmbandknötchen. Die Knötchen entstehen, wenn die Stimme schlecht behandelt wird. Ein unsachgemäßer Gebrauch der Stimme kann zu Knötchen führen, die das Holz und bei Sängern auch die hohen Töne beeinträchtigen. Allerdings haben Sängerinnen wie Mariah Carey die Knötchen genutzt, um ihre berühmten hohen Töne zu erreichen. Dennoch müssen die Knötchen behandelt werden. Die Behandlung kann von einigen Wochen ohne Sprechen bis hin zu einer Operation in schwereren Fällen reichen. In der Regel findet eine Therapie statt, in der die Person lernt, schlechte Angewohnheiten zu vermeiden, die die Knötchen verursachen können.

Die eigentliche Frage ist, wie man sich um die Stimme kümmert. In diesem Artikel werden einige Tipps aufgezählt, die den Lesern von The Portugal News helfen sollen, ihre Stimme zu erhalten.

Vermeiden Sie das Rauchen

Zigarettenrauch kann die Stimme verändern, da er den Kehlkopf, in dem sich die Stimmbänder befinden, entzündet. Der Rauch kann auch dazu führen, dass die Stimme härter klingt und sich die natürlichen Eigenschaften der Stimme verändern.

Trinken Sie Wasser

Wasser ist wichtig für das Funktionieren des gesamten Körpers. Um die Stimme zu schonen, darf das Wasser nicht nur beim Singen oder Sprechen getrunken werden. Die Menschen müssen immer Wasser trinken. Das Trinken von Wasser hat keine unmittelbare Wirkung auf die Stimmbänder. Beim Schlucken kommt das Wasser nicht mit dem Kehlkopf in Berührung, wie wir es erwarten. Wenn man also den ganzen Tag über Wasser trinkt, hilft das dem Kehlkopf, auf andere Weise hydriert zu bleiben.

Kenne deine Grenzen

Es ist wichtig, die Grenzen unserer Stimme zu kennen, da eine Überbeanspruchung negative Folgen haben kann. Singen Sie nicht zu tief, aber auch nicht zu hoch. Nicht jeder hat einen Stimmumfang wie Axl Rose. Wenn man weiß, wie weit die Stimme gehen kann, egal ob man singt oder spricht, kann man sie schonen und gesund erhalten. Flüstern und Schreien sind ebenfalls zu vermeiden. Beide Tätigkeiten erfordern eine große Anstrengung für die Stimmbänder, die bei übermäßigem Gebrauch zu Knötchen führen kann.

Halten Sie sie warm und feucht

Synchronsprecher meiden zum Beispiel Orte, an denen die Klimaanlage kalt ist, und sie vermeiden kalte Getränke und Speisen. Im Winter kann man Schals tragen, und es ist wichtig, durch die Nase zu atmen. Durch die Nasenatmung wird nicht nur Trockenheit im Hals vermieden, sondern in der Nase werden auch die meisten Giftstoffe aus der Luft gefiltert, was bei der Mundatmung nicht der Fall ist. Eine gewisse Luftfeuchtigkeit ist ebenfalls ein interessantes Mittel zum Schutz der Stimme. Wasser gelangt nicht so leicht an die Stimmbänder, wohl aber die Luft. Wenn man sich an einem Ort mit Wasserdampf aufhält, werden die Stimmbänder besser mit Feuchtigkeit versorgt. Man kann auch Luftbefeuchter kaufen und irgendwo im Haus aufstellen; sie reinigen die Luft und halten die Stimme sauber.

Äpfel

Ein Apfel am Tag hält den Arzt fern, und das gilt sicher auch für die Stimme. Ein Apfel ist reich an Pektin, das den natürlichen Prozess der Reinigung von Mund und Rachen unterstützt. Der Verzehr von mindestens einem Apfel pro Tag trägt zur Gesunderhaltung der Stimme bei. Außerdem ist der Apfel eine Frucht, die gekaut werden muss, was zur Erwärmung der Muskeln beiträgt, die beim Sprechen oder Singen beansprucht werden.

Bei Stimmproblemen sollte man einen HNO-Arzt aufsuchen und ihm die Symptome schildern, damit er eine Behandlung zur Gesunderhaltung der Stimme verschreiben kann.