Ah ha! Sie dachten, ich meinte die berüchtigten Magic Mushrooms! Tut mir leid, nein, ganz gewöhnliche oder Gartenpilze. Ich habe nie daran gedacht, Pilze zu züchten, unter anderem, weil mein Mann sie für die Speise des Teufels hält und sie riechen kann, wenn er beim Essen einen in den Wind bekommt. Aber ich habe mich gefragt, ob sie in der freien Natur leicht zu finden sind, und nach ein wenig Recherche habe ich herausgefunden, dass hier in Portugal einige essbare Sorten wachsen.

Aber woher weiß man, welche giftig sind und welche nicht? Experten sagen, dass man KEINE Pilze essen sollte, wenn man sich nicht zu 100 % sicher ist, dass man sie richtig identifiziert hat. Sie sagen, dass man Pilze mit weißen Kiemen, einem Rock oder Ring am Stiel und einem knolligen oder sackartigen Boden, der Volva genannt wird, meiden sollte. Damit entgehen Ihnen zwar einige gute Speisepilze, aber Sie vermeiden die tödlichen Mitglieder der Amanita-Familie. Ein weiterer Tipp: Wenn der Pilz irgendwo rot ist, einschließlich des Hutes, des Stiels oder der Poren, ist er giftig. Zweitens: Schneiden Sie den Pilz senkrecht in zwei Hälften. Färbt sich das Fruchtfleisch sofort oder schnell blau, ist er ebenfalls tödlich.


Für Anfänger

Um sich vor Mycetismus oder Mycetismus - einer Pilzvergiftung - zu schützen, sollten Sie in einem guten Gartencenter oder im Internet ein Pilzzucht-Set kaufen. Mit ihnen können Sie den Prozess der Pilzzucht erlernen, Ihren Gaumen mit neuen Pilzen vertraut machen und sogar ein neues Hobby finden. Pilzzuchtsets gibt es in einer Reihe von Sorten, von weißen Champignons und Shiitake-Pilzen bis hin zu speziellen Morcheln und Austernpilzen.

Was ist also in einem Pilzzucht-Set enthalten? Es handelt sich im Wesentlichen um einen vorkolonisierten "Fruchtblock", der noch nicht den Bedingungen ausgesetzt wurde, die ihn zur "Fruchtbildung" veranlassen. Der mit Myzel (Pilznahrung) bedeckte Block befindet sich in der Regel in einem Anzuchtbeutel, der eine ganze Weile ruhen kann, vor allem, wenn er kühl im Kühlschrank aufbewahrt wird. Die Kits sind absolut anfängerfreundlich - sie erfordern fast keine besonderen Fähigkeiten, Werkzeuge oder andere Ausrüstung. Außer dem Pilzset selbst haben Sie wahrscheinlich schon alles, was Sie brauchen, zu Hause. Mit diesen einfach zu verwendenden Kits können Anfänger ein Gefühl dafür bekommen, wie es ist, Pilze zu züchten, ohne zu tief in das Hobby eintauchen zu müssen.

Pilzkits sind die preiswerteste und einfachste Möglichkeit, mit dem Pilzanbau zu Hause zu beginnen. Sie enthalten alles, was Sie brauchen: einen Behälter, das Nährmedium, den Pilz und eine Anleitung. Das Nährmedium wird trocken geliefert, und sobald Sie es einweichen, erwacht der Pilz und bildet Pilze.


Wenn Sie sich genau an die Anweisungen halten, können Ihre Pilze je nach Sorte und Temperatur in 1 bis 4 Wochen wachsen. Die meisten Kits bringen zwei sehr große Pilzkulturen hervor, und sie können mehrere kleinere Kulturen hervorbringen, bis die Nährstoffe des Kits vollständig aufgebraucht sind. Sie müssen Ihren Block nur noch einmal einweichen, um ihn zu rehydrieren, und ihn dann wieder in die fruchtbare Umgebung stellen. Es kann eine Weile dauern, bis die Pilze wieder "pinnen", vielleicht bis zu zwei Wochen. Das Geheimnis liegt in der Ausgewogenheit von Licht, Feuchtigkeit und frischer Luft, daher ist eine gewisse tägliche Pflege erforderlich, bis Sie den Dreh raus haben.

Es ist immer möglich, dass sie auch verunreinigt werden, halten Sie also Ausschau nach grünem Schimmel. Wenn er auftaucht, versuchen Sie, ihn abzuschneiden. Wenn er zu sehr schimmelt, ist es Zeit, ihn wegzuwerfen.

Es ist billiger, seine eigenen Pilze zu Hause zu züchten, als sie im Laden zu kaufen, und man hat auch die Genugtuung, es selbst zu tun, und man kann mit einem Bausatz mehrere Portionen Pilze bekommen. Je nach Bausatz können die Pilze das ganze Jahr über wachsen, was noch viel mehr Portionen ergeben würde.


Ist es die Mühe wert?

Pilze zu Hause zu züchten ist viel einfacher als es klingt, und wenn Sie Pilze lieben, lohnt sich der Aufwand, um frische und preiswerte Pilze zu haben!