Die Kathedrale von Santiago de Compostela wurde von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen und ist dafür bekannt, dass sie die Überreste des Apostels Jakobus des Großen beherbergt. Um dorthin zu gelangen, kann man zwischen sieben großen Pilgerrouten wählen, wobei die portugiesische Route laut https://caminoways.com/ die zweitbeliebteste ist.

Einige beginnen den portugiesischen Weg in Lissabon, die meisten machen sich jedoch von Porto aus auf den 300 km langen Weg, so auch der einheimische Autor Kenneth Cline und seine Frau Bina. In seinem Buch "Sauntering to Santiago: Der Jakobsweg für langsame Wanderer" zeigt Kenneth Cline, wie man den Jakobsweg unabhängig von Alter und körperlicher Fitness bequem und angenehm gehen kann.

Schlendern

Kenneth und seine Frau zogen 2020 nach Tavira an der Algarve, nachdem sie 2018 und 2019 auf dem Jakobsweg gewandert waren. Kenneth ist ein unabhängiger Reiseautor, der fünf Bücher veröffentlicht hat, zwei davon über die Pilgerreise auf dem Camino. Im Jahr 2018 legten die Clines die 317 km lange Strecke von Porto nach Santiago im spanischen Galicien zurück, eine Reise, für die sie einen Monat benötigten, obwohl viele Wanderer diese Strecke in kürzerer Zeit zurücklegen können: "Wir ziehen es vor, zu schlendern", sagte Kenneth in Anspielung auf die Titel seiner beiden Bücher.

Kenneth erklärt, dass dieses erste Camino-Buch "die gesamte Küstenroute von Porto nach Santiago de Compostela" beschreibt. Kenneth erklärt weiter, dass "das erste Camino-Buch einen Einblick gibt, wie wir die Entscheidung getroffen haben und wie wir uns auf die Reise vorbereiten, sowie all die wunderbaren Sehenswürdigkeiten entlang des Weges."

Ältere Wanderer

Er bekräftigt, dass sich sein Buch an ältere Menschen oder Menschen mit gesundheitlichen Problemen richtet und hofft, dass seine Bücher sie dazu inspirieren werden, diese Wanderung in Angriff zu nehmen, wobei der Schlüssel darin liegt, mit den eigenen Einschränkungen zu planen: "Man kann es immer noch schaffen, egal wie alt man ist. Meine Frau und ich waren um die sechzig, gingen in unserem eigenen Tempo und erreichten Santiago trotz einiger gesundheitlicher Probleme in hervorragender Verfassung", sagte er und fügte hinzu: "Es ist auch für Menschen möglich, die nicht mehr besonders jung und fit sind, den Camino zu gehen und die Zeit ihres Lebens zu genießen."

Kenneth sagte mir, dass der Vorteil, den er bei der Wahl der portugiesischen Route gefunden hat, darin liegt, dass "es eine viel flachere Route mit weniger Hügeln ist, was es viel einfacher macht, sie in einem höheren Alter zu gehen", und er fügte hinzu, dass "das Wandern sehr wie das Leben ist, mit einigen Wendungen auf dem Weg, aber beide Bücher zeigen einem, wie man in Bewegung bleibt und wie man Herausforderungen überwindet".

Kenneths zweites Buch heißt "Sauntering the Spiritual Variant of the Camino de Santiago" (Die spirituelle Variante des Jakobswegs) und handelt von einer abgekürzten Version des portugiesischen Jakobswegs, die die Clines im Jahr 2019 gegangen sind und die eine landschaftlich äußerst reizvolle Alternativroute beinhaltet, die als "spirituelle Variante" bekannt ist.


Spirituelle Variante

Kenneth sagte mir: "Wir haben beide Versionen des Weges genossen, aber sie sind sehr unterschiedlich, also empfehle ich Interessierten auf jeden Fall, ihre eigenen Nachforschungen anzustellen, um herauszufinden, was am besten zu ihnen passt." Er räumte jedoch ein, dass "die erste Reise etwas besonderer war und sich wie eine große Errungenschaft anfühlte, da wir an der Pilgermesse in der Kathedrale von Santiago de Compostela teilnahmen und unsere Ankunft nach monatelanger Planung feierten"; die zweite Reise hingegen beschrieb er als eine, bei der sich das Paar "erfahrener und entspannter fühlte".

Zuvor hat Kenneth drei weitere Reisebücher über den Nahen Osten veröffentlicht. Das jüngste, das erst letzten Monat erschienen ist, heißt "Mr. Kennis Goes to Yemen: A Story of West Meets East" (Eine Geschichte von West und Ost), das von seinen Abenteuern im Nordjemen Mitte der 80er Jahre erzählt und einige der realen Menschen hinter den Klischees erforscht. Die anderen Bücher sind "Auf den Spuren der Königin von Saba" über die Begleitung einer archäologischen Expedition im Jemen, die nach den Ruinen des alten Saba graben sollte, und "Dorf am Nil", das von seinen Erfahrungen in einem ägyptischen Dorf handelt.

Weitere Informationen und die Möglichkeit, eines der Bücher von Kenneth Cline zu bestellen, finden Sie unter https://www.amazon.com/Kenneth-Cline/e/B01KASD0QM?ref_=dbs_p_ebk_r00_abau_000000.